Moglu in den USA: Ost – West – Ost 2016

Vorwort

Endlich wieder USA! Das letzte Mal vor diesem Urlaub waren wir 2012 in den USA, auf einem Südwest Trip, den wir überwiegend auf „Dirtroads“ und vielen Nebenstrecken durchgeführt hatten. Ein Jahr zuvor in 2011 besuchten wir den Yellowstone NP und alles was so von Denver aus mit dem Yellowstone verbunden werden konnte.

Und nun also 2016: 20 Jahre nach unserer ersten großen Tour brechen wir wieder auf in die USA, zum sechsten Mal.

Die Trolleira, ist zur Zeit etwas schlecht zu Fuß unterwegs. Schmerzen in Hüfte und Rücken und einiges mehr. Somit wollten wir diesmal etwas weniger wandern und ich suchte schon vorab immer raus, welche Hikes vor allem in den Parks machbar sind. Wie und ob uns das gelang, dazu später.

Und so ergab sich auch die ursprüngliche Idee einer Zugreise von Ost nach West, von New York nach Seattle. Klingt entspannt und romantisch, aber nach dem Lesen verschiedenster Berichte über diese Zugreise, die teilweise extrem positiv und teilweise sehr negativ zu dieser langen (60 Stunden und 3 Nächte) Reise ausfielen, einigten wir uns, dieses Mal nur den Teil NY – Chicago (14 Stunden und 1 Nacht) im Sleepertrain zu machen und die Strecke Chicago – Seattle mit dem Flugzeug schnell und bequem zu überbrücken.

Chicago nach Seattle mit dem Zug könnten wir ja immer noch für die nächste Reise einplanen, falls uns die nun kürzere Zugfahrt überzeugt hatte. Seattle wollten wir unbedingt machen, da uns der Nordosten der USA, insbesondere der Olympic NP schon lange als Reiseziel vorschwebt.

Nun also fing ich an mit dem Studieren von Flügen: São Paulo – New York und Chicago – Seattle – São Paulo. Nach dem Vergleich und Beobachten der Preise stand bald fest dass Flüge mit Delta Air in Verbindung mit Alaska Airlines (für die Strecke Chicago – Seattle) die preislich und zeitlich beste Flugkombination war. Es stand auch fest, dass die Strecke Seattle – São Paulo nur mit einer Zwischenlandung ging, am besten in Atlanta. Und Atlanta lag ja auch nur knappe 5 Autostunden von Charleston entfernt, die Stadt, wo wir noch liebe und seit langer Zeit nicht gesehene Freunde hatten und mit der wir viele tolle Erinnerungen verbanden.

Somit stand nun die Reise fest: Ostküste – Westküste – Ostküste: New York – Chicago – Seattle – Charleston! Natürlich war nun noch viel Detailarbeit zu erledigen, Flüge buchen, Hotels buchen, Zug buchen, Mietwagen buchen. Reiseberichte wälzen und Tipps aufschreiben.

So nun kann es also losgehen mit „Moglu in den USA – Ost – West – Ost 2016“!

 

Freitag, 5.8.2016: Die Anreise – São Paulo nach JFK

Wie mittlerweile schon üblich arbeite ich auch noch den letzten Tag vor unserem Urlaub, schon alleine aus dem Grund, um so viele Tage wie möglich für dem Urlaub selbst verwenden zu können. Um 12 Uhr ist dann aber Schluss, Der Computer wird heruntergefahren, Mittagessen in der Kantine entfällt heute und ich verabschiede mich von allen Kollegen im Büro.

Zuhause wird noch kurz geduscht, die letzten Anpassungen in der Reisetasche werden vorgenommen (ok, dann doch noch eine zusätzliche lange Hose, es könnte ja kalt werden im Nordwesten!) und um kurz vor 15 Uhr fahren wir los, obwohl wir erst um 21:30 Uhr losfliegen.

Aber am Freitag in São Paulo kann theoretisch immer Chaos sein und so war es dann auch praktisch. Ein Unfall auf der Marginal (die innere Ringstraße um São Paulos Zentrum) und wir stehen und stehen.

Wie üblich stellen wir unser Auto für 3 Wochen im Pullmann hotel am Flughafen unter, das ist billiger als im Flughafen Parkhaus, und fahren mit dem Shuttlebus zum Abflugbereich.

Trotzdem sind wir noch viel zu früh um 17:30 am Gate und geben die Koffer auf, die wir schon am Morgen online eingecheckt hatten.

Nachdem das bürokratische erledigt ist können wir ja nun das ausgefallene Mittagessen nachholen, bis wir im Flugzeug was bekommen, wird es sich Mitternacht sein. Um uns auf das Urlaubsziel einzustimmen, gehe ich gleich mal amerikanisch essen :), übrigens das erste und das letzte Mal in diesem Urlaub! Trolleira speist gesünder und holt sich was vom Büffet, aber für mich muss das jetzt sein.

Frisch gestärkt gehen wir nun durch die Sicherheitskontrolle und am Gate sehen wir uns dann noch auf dem Handy die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Rio an, die heute starten.

Es war wirklich Zufall, dass wir am selben Tag losfliegen, ich schwöre es. Natürlich wusste ich, dass die Olympischen Spiele dieses Jahr in Rio sein werden und auch, dass das irgendwann im Sommer sein wird, aber dass die Eröffnungsfeier genau an dem Tag ist, an dem wir in die USA aufbrechen, wusste ich zum Zeitpunkt der Buchung nicht. Ist aber eh egal, Rio liegt 500 Kilometer entfernt und am Flughafen von São Paulo war nicht viel von Olympia zu spüren, nur ein Shop mit Merchandising Artikeln.

So verging auch die Zeit und wir sehen noch die deutschen Athleten ins Maracana Stadion einziehen bevor pünktlich um 20:30 das Boarding beginnt und wir um 21:30 mit Delta Air loslegen.

Abflug aus São Paulo:

Der 9 ½ stündige Flug ist ok, der Platz ist akzeptabel und das In Seat Entertainment hat ausreichend Filme auf Lager. „Captain America“ kann mich nicht begeistern aber irgendwann schlafe ich dann doch bei „The Big Lebowski“ ein. Irgendwann, z.B. auf der Rückreise, muss ich mir den Film mal ab der zweiten Hälfte ansehen, da ich die bisher immer verpennt habe.

Pünktlich kommen wir an in JFK:

 

Freitags-Füller

1. Gestern abend waren wir gemütlich zuhause.

2. Es wird gewählt hier, wie die Wahl aus geht, werden wir am Sonntag sehen.

3. Was ist schlimmer, Schokolade nicht mehr essen zu mögen oder Schokolade nicht mehr essen zu dürfen?

4. Die Herbstdeko ist schon lange in den Kisten verpackt, hier ist Frühling!!!.

5. Zeitung lesen ist Teil meiner täglichen Routine.

6. Wenn ich durch meine Nachbarschaft laufe, muss ich ganz schon bergauf-bergab laufen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen leckeren Cocktail, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich früh vielleicht in ein Konzert gehen!

Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller

1. Es mag ja sein, dass Frühlingsanfang hier war, aber wir schwanken grad zwischen Winter- und Sommertemperaturen.

2. Die Planung fürs morgige Churrasco läuft ganz gut .

3. Das Stichwort ist „schnell und lecker“.

4. Nähen wird nie mein Hobby .

5. Die letzte Person, die ich umarmt habe , war mein Göttergatte.

6. Gestern war es so kalt, da hatte ich ohne Socken total kalte Füße.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mit Freunden Essen gehen morgen habe ich einen Trollerausflug und ein Churrasco geplant und Sonntag möchte ich mich davon erholen!

Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller

1. Wenn ich könnte würde ich momentan gerne viel stricken, leider lässt das meine Sehnenscheidenentzündung noch nicht zu.

2. Milchbrötchen ist zur Zeit mein Lieblingssnack .

3. Mein Leben wäre einfacher, wenn man schon beamen könnte.

4. Ein Cocktail am Abend ist eine schöne Art den Tag zu beenden.

5. Erste Eindrücke werden oft revidiert….

6. Wenn ich Gurken rieche wird mir schlecht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Cocktail morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich mal sehen was uns einfällt!

Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller

1. Was meint die Meinung der Meinung, wenn die Meinung der Meinung meint??? — mir ist hier wirklich nichts eingefallen ;o)

2. Bei unseren Lieblingsessen in USA hat sich nichts verändert.

3. Der Begriff IPA lässt mich schütteln, ich mag das Bier immer noch nicht, auch wenn es jetzt überall in Mode ist und auch noch in diversen Geschmacksrichtungen zu haben ist – viel zu hopfig für mich!

4. Wann wirds mal wieder richtig Sommer? ist eine interessante Frage.

5. Die letzten Sommertage dieses Winters fangen ja erstmal gut an, heute ist es relativ warm und sonnig.

6. Ich bin mal gespannt, was er sein wird (der Sommer kommt ja hier erst), der Lieblingsdrink dieses Sommers.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Abendessen mit Freunden morgen habe ich Schnitzelessen mit Freunden geplant und Sonntag möchte ich mich von dem ganzen Essen erholen!

Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller

1. Ich bin wirklich gespannt, was wir im nächsten Urlaub unternehmen werden.

2. Ein Glass heisse Milch mit Amaretto wirkt immer beruhigend.

3. Wäre nächste Woche Weihnachten, wäre schon wieder Urlaub!

4. online einzukaufen ist sehr bequem .

5. Wenn ich an Paris denke, sehe ich gerade meine Kusine durch die Strassen laufen.

6. Man nehme etwas alkoholisches, füge Eis und etwas Saft dazu , und nach etwas schütteln ist der Cocktail fertig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf einen leckeren Cocktail, morgen habe ich ein Meeting und dann Schuhe kaufen geplant und Sonntag möchte ich gutes Fleisch essen gehen oder vielleicht selbiges daheim selber grillen!

Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller

1. Ich fühle mich wohl  in meiner neuen Jeans .

2. Bald können wir uns wieder mit dem Troller  austoben.

3. Alle Bilder vom Urlaub anzusehen wird lange dauern.

4.  Unsweetened Tea  am liebsten eiskalt.

5. Viel zu schnell ist der Urlaub schon wieder vorbei .

6.  USA ist ausserdem echt cool .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein letztes leckeres dinner in Savanah, morgen habe ich  eine lange Fahrt und einen langen Flug geplant und Sonntag möchte ich gut daheim ankommen  !

Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller

1. Bei diesem Wetter  sind wir natürlich am Strand.

2. Die politische Situation verursacht mir Unbehagen.

3. Ich habe gehört Waffeln mit Sahne und Früchten sind gesund. ..

4.  Off deep woods hilft  gegen Mückenstiche.

5. Eiskalter ice tea ist super bei der Hitze .

6.  Kaum schaut man, ist der Urlaub schon wieder vorbei.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf seafood, morgen habe ich  tide pool ansehen geplant und Sonntag möchte ich nach Portland fahren !


Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller

Heute live aus Chicago, aus der Buddy Guy’s Legends Blues Bar!

1.   Heutzutage gibt es selten richtig gute Blues Bars .

2.    Momentan ändert sich ständig was da liegt auf meinem Nachttisch .

3.   Immer neue Wege finden wir täglich, gestern in New York, heute in Chicago.

4.    Draft Bier   und  Burger ergibt ein schnelles Abendessen.

5.    Jetzt kann man  überall und alles im Internet mitverfolgen, auch wo wir gerade sind, und dabei auch noch tollen Blues hören: buddyguy.tv 

6.    Warmes Bier bringt mich schnell auf die Palme .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf bin ich schon in einer tollen Blues bar, morgen habe ich  Cocktail mit Aussicht geplant und Sonntag möchte ich mal sehen was Seattle so zu bieten hat !


Quelle: scrap-impulse