Dienstag, 13.08.2019: Glacier Point zu Fuss – auf dem 4 Mile Trail (Teil 2)

Dann machen wir hier mal etwas weiter, bevor es in den nächsten Urlaub geht!

Der Sentinel vom Union Point aus:

Von hier hat man auch einen Blick nach unten zum Pool der Lodge. Ja, direkt neben dem Pool ist unser Zimmer, wo Trolleira jetzt gerade beim Frühstück auf dem Balkon sitzt. Dank moderner Kommunikation sofort ermittelbar!

Nach etwas Frühstücksplausch über WhatsApp muss ich weiter. Der 4 Mile Trail zieht sich nach oben, aber es kann nicht mehr allzu weit sein von hier aus.

Der erste Blick auf den Half Dome

Die Bäume sind dich mit Moos und Flechten überzogen, an der der Sonne abgewandten Seite

Um 9:05 erreiche ich Glacier Point, also 2:45 Minuten und 9,76 km inklusive des Stückes von der Lodge zum Trailhead. Ich mache wieder ein paar Fotos, nicht unähnlich den Fotos vom Vortag, lasse auch ein Foto von mir selbst machen und geniesse den Ausblick bei einem weiteren Clif Bar.

Es ist schon immer irgendwie ein komisches Gefühl, wenn nach einem so anstrengenden einsamen Aufstieg plötzlich so viele Leute dort oben sind, die offensichtlich mit dem Auto hochgekamen.

Ich mache 20 Minuten Pause und fülle meine beiden leeren Flaschen Wasser mit Wasser aus dem Trinkbrunnen am Glacier Point auf.

Nun habe ich also wieder 6 Flaschen bzw 3 Liter Wasser für den restlichen Weg.

Freitags-Füller

Na, habt ihr den Freitags-Füller vermisst? Ich hab Weihnachtsstimmung aufgesogen die letzten 2 Wochen, in Deutschland! Christkindlmärkte, Tollwood Festival in München, ein bisschen Schnee und viel Kälte. Der Glühwein hat immer noch gut geschmeckt, die Plätzchen sowieso ( boah, Eva, an deine kommen keine ran!) und gaaanz viel Zeit mit der Familie verbracht. Advent ist einfach nirgends so schön wie in Deutschland!

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1. Draussen ist es nicht so heiss, wie erwartet.

2. Mal sehen, ob wir was liegen haben, unter dem Tannenbaum.

3. In letzter Minute ist Moglu wieder unterwegs Geschenke kaufen ;o).

4. Das ist für mich Weihnachten, der Geruch von frisch gebackenen Plätzchen.

5. Meine Plätzchendose ist schon leer, EVAAAAA, die waren soooo lecker!!! Und sind schon alle….aber besser wir haben die gegessen, als unsere Ameisen! ;o) .

6. Unsere Pläne für die Weihnachtszeit sind ambitioniert, aber da Moglu das alles geplant hat und wie immer bis ins Detail, bin ich gar nicht gross gestresst, sondern ganz ruhig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf weiss ich noch gar nicht, morgen habe ich geplant, alles zu packen und für unsere Reise herzurichten und Sonntag möchte ich mehr oder weniger das gleiche tun und ev. , weil wir ja am Montag schon abfahren, die Bescherung vorziehen, gesetzt den Fall, Moglu hätte dann schon was zum Bescheren ;o) ;o)!

Quelle: scrapimpulse – Scrapbooking, Reisen, Lifestyle

Da wir dann in the middle of nowhere unterwegs sein werden, wird bis Anfang Januar wohl auch der Freitags-Füller ausfallen werden. Wir werden sehen…