Moglu on the ROAD: Chapadas + Praias (6. Teil)

Donnerstag, 18.12.2014

Heute wollen wir wieder einmal versuchen, der Wasserfall „Loquinhas“ zu besuchen. Das geht nur, wenn es trocken ist, da der Weg zum Wasserfall relativ rutschig sein soll. Es sieht gut aus: Sonnenschein bis wir zur Einfahrt der Fazenda kommen, dann ist jedoch vorbei mit Sonne und als wir aus dem Auto steigen, fängt es an zu schütten. Der Kassier meint, es sei wirklich gefährlich und rutschig und obwohl wir etwas frustriert sind kehren wir um.
Das eigenartige an diesem Regen ist, dass es manchmal nur eine kleine Gegend ist, in der es regnet. Wir suchen uns ein neues Ziel, den Wasserfall „Chachoeira dos Cristais“.

 

Die Zufahrt ist recht sandig, aber für den Troller ist das alles kein Problem.
071_IMG_6770

Problematischer sind da schon die lebenden Hindernisse, aber auch das bewältigen wir:
072_IMG_6776

Als wir am Wasserfall ankommen, finden wir auch nützliche Hinweisschilder: Das obere heisst soviel wie „abwärts“, das untere Schild „aufwärts“:
073_IMG_6778

Vielleicht soll ja auch nur der grüne Punkt andeuten, dass der Weg frei ist :) . Egal, es waren fast 100 Höhenmeter abwärts und dann wieder nach oben, aber es war schön:
074_IMG_6780

075_IMG_6791

Anschliessend fahren wir zurück zur Fazenda von gestern, wo wir wegen des Regens den dritten Wasserfall ausgelassen hatten. Ein kurzer Fussweg und wir erreichen die „Cachoeira Sao Bento“.

076_IMG_6836

077_IMG_6838

Die Blüten sind noch nass vom Regen
078_IMG_6843

Aber den Hühnern gefällt es auf der Fazenda
079_IMG_6857

Am Abend suchen wir wieder die Tukane am Eukalyptuswald und haben eine lustige Begegnung, wir treffen auf einen identischen Troller und es ergab sich ein nettes Gespräch.

080_IMG_3469

Tukane sahen wir heute keine, aber dafür drei blaue Aras, die über uns flogen!

081_IMG_3477

Heute abend kommen dann aber unsere Freunde an!