Moglu on the ROAD (17. Teil)

Mittwoch 31.12.2014

Silvester. Nach drei Tagen faul am Strand liegen wollen wir heute aber wieder was unternehmen.

Seit wir den Trip mit dem Troller nach Bahia geplant hatten und die Strecke ungefähr feststand hatte ich mir überlegt, ob wir eventuell einen Stopp in der Strandbar von Kathrin und Thommy einlegen könnten, den beiden verrückten Aussteigern von VOX „Goodbye Deutschland“. Nun ist der Weg von Santo André nach Canavieiras, wo die Strandbar der beiden ist, durch verschieden Flussdeltas des Rio Jequitinhonha und des Rio Salsa getrennt, so dass der Landweg, der die Bucht umfährt mehr als 200 km lang ist.

Wie wir jedoch nun in den letzten Tagen von unserem Pousadawirt und auch unseren Freunden erfahren konnten, kann man mit dem Auto zirka 50 km bis Belmonte fahren und von dort mit einem Boot durch das Fluss und Mangrovengewirr bis Carnavieiras weiterkommen. Bira, unser Bootsführer wurde uns auch empfohlen, gleich angerufen und so waren wir für Silvestervormittag schon verplant.

Dummerweise war am Mittag, bevor wir an der Strandbar der Beiden ankamen, der Akku meines Fotoapparates leer und ich Dödel habe irgendwann die Handyfotos gelöscht, weil ich dachte, sie schon kopiert zu haben.

Also, viele Fotos von unterwegs, keine von der Strandbar (eines von aussen). Vielleicht haben ja unsere Freunde ein paar Bilder gemacht und ich kann diese noch nachträglich einstellen.

Unser Auto sicher in Belmonte am Strassenrand geparkt:
K270_IMG_7836

Rein geht es in den ersten Fluss, Palme links:
K271_IMG_7852

Palme von rechts:
K272_IMG_7861

Vogelnester über uns:
K273_IMG_7874

Es kommen auch Transportboote entgegen
K274_IMG_7875

Ein wenig sehen wir schon die Mangroven, auf der Rückfahrt werden wir tief in den Mangrovenwald eindringen.
K275_IMG_7880

Ein Insel, auf der die Reiher und andere Vögel ihre Brutstätten haben
K276_IMG_7917

Ist er nicht fluffig, sieht aus wie gerade geschlüpft
K277_IMG_7923

K278_IMG_7931

An der Mündung des Rio Pardo ins Meer gibt es eine Sandbank, strahlend weisser Sand, flaches Meer, genial!
K279_IMG_7975

Und weiter mit dem Boot nach Carnavieiras:
K280_IMG_7996

K281_IMG_7997

Carnavieiras hat einen schönen historischen Stadtkern, aber viel los ist hier nicht. Naja, Silvester Vormittag.

K282_IMG_8018

K283_IMG_8024

K284_IMG_8026

K286_IMG_2370

Mit dem Taxi kommen wir zur Strandbar von Kathrin und Thommy. Wie gesagt, Batterie leer, Handy gelöscht. Das ist das einzige Foto, das wir noch gefunden haben: Die Strandbar vom Strand aus fotografiert :)

K285_20141231_132950

Vom Rückweg durch die Mangroven gibt es noch Handyfotos, das war echt ein klasse Erlebnis, kann aber abhänging von den Gezeiten nur zu einer gewissen Zeit am Tag gemacht werden.

K287_IMG_2375

K288_IMG_2382

K289_20141231_152209

K290_20141231_152520

Hier ist auch nochmal das Video unseres Silversterausflugs!

P.S.: Kathrin und Thommy sind wohl seit April nicht mehr in Brasilien und die Strandbar steht zum Verkauf …

 

 

Ein Gedanke zu „Moglu on the ROAD (17. Teil)

  1. Pingback: Coole Blogbeiträge Woche 30 – Sommerferien

Kommentare sind geschlossen.