Moglu auf Reisen: Rio de Janeiro Dezember 2015 (Teil 2)

28.12.2015

Der Tag beginnt mit leckerem Frühstück in unserem Frühstücksraum, wie immer mit herrlichem Ausblick auf den Strand von Leblon:
24_DSC02110

Nächstes Ziel ist für heute der Zuckerhut (Pão de Açucar). Überraschenderweise ohne Schlangen geht es hoch mit der Seilbahn. Die Zuckerhutseilbahn besteht aus zwei Etappen, die erste hoch zum Morro de Urca, von wo aus man einen klasse Blick auf den nationalen Flughafen und die einfliegenden Flugzeuge hat. Der Flughafen ist auf einer aufgeschütteten Landzunge von der Rio-Niteroi Brücke.
25_DSC02125

Und weiter geht es die zweite Seilbahn hoch, nun zum Gipfel des Zuckerhuts:
26_DSC02133

Blick vom Zuckerhut: Der Strand links ist die Copacabana, geradeaus vor uns der Corcovado mit der Christusstatue:
27_DSC02147

Es ist brütend heiss, 40 Grad im Schatten, schon bald fahren wir wieder nach unten.
28_DSC02160

Zurück geht es in Richtung Ipanema/Leblon. Zunächst ein Halt in der angeblich besten (und wohl auch teuersten) Eisdiele in Ipanema: Nein, das sind nicht die Geschmacksrichtungen Vanille – Schoko – Himbeer sondern Cupuaçu – Schoko – Jabuticaba :).
29_DSC02169

Anschliessend gehen die Frauen shoppen und die Männer widmen sich ernsthaften Aufgaben:
30_IMG_5883

Vor der Nachmittagsruhe noch eine kurze Fahrt hoch auf die Dachterrasse und der Blick zu den zwei Brüder Felsen und über den Pool aufs Meer:
31_DSC02174

32_DSC02182

Am Abend kühlt es kaum ab, aber es ist der letzte Tag unseres Besuchs und so ziehen wir nochmal los, Richtung Copacabana. Erst ein Trödel über einen Markt an der Copacabana:
33_DSC02197

34_IMG_5892

und dann noch ein paar Drinks an der Copabana:
35_DSC02203

36_DSC02206

29.12.2015

Ein weiterer Tag mit Temperaturen von um die 40 Grad. Wir verabschieden unseren Besuch und verbringen den Tag ruhig, nur ein kurzer Spaziergang ans Ende von Leblon. Von der Terrasse dort hat man einen schönen Blick auf die Strände Leblon und Ipanema.
37_DSC02220

Und hinüber zum Sheraton Hotel und die dahinter liegende Favela:
38_DSC02225

Am Nachmittag gibt es dann noch einen Snack in der Traditionsbar „Veloso“:
39_DSC02232

30.12.2015

Den gestrigen Tag liessen wir ja ruhig angehen, da können wir heute wieder mehr laufen, obwohl das Thermometer bei 40 Grad verharrt:

Als erstes wollen wir zum neu eingeweihten Museu de Amanha (Museum von morgen), die Schlangen halten uns aber davon ab, hineinzugehen. Jedoch auch von aussen beindruckt uns das neue Museum sehr.
40_DSC02243

41_DSC02250

42_DSC02252

43_DSC02258

Vom Museum geht es weiter ins Zentrum, vorbei an der Kathedrale
44_DSC02281

Blick zurück, rechts das Hochhaus der Petrobras Zentrale
45_DSC02283

Und auf dem Weg zu den Bögen der Arcos von Lapa sehen wir noch die alte Strassenbahn (Bondinho) vorbeihuschen:
46_DSC02284

Die Arcos da Lapa:
47_DSC02285

Links ein altes Haus im Zentrum, rechts bereits frisch renoviert:
48_DSC02288

Nur wenige Schritte entfernt geht es zur Escadaria Selaron (Selaron Treppe), ein Kunstwerk des Chilenischen Künstlers Jorge Selarón. Die mit Fliesen überdeckte Treppe ist ziemlich beindruckend und mittlerweile ein richtiger Touristenmagnet.
49_DSC02291

 

 

50_DSC02296

Von der Treppe geht es zum Teatro Municipal und in einer Bar auf dem Platz gegenüber stärken und erfrischen wir uns erstmal:
51_DSC02309

52_DSC02314

 

 

53_DSC02316

Ein Gedanke zu „Moglu auf Reisen: Rio de Janeiro Dezember 2015 (Teil 2)

Kommentare sind geschlossen.