Gefülltes Fraldinha

Hier mal wieder ein Rezept, leider ohne Bild – war zu schnell verputzt, weil so lecker.

Vom Grillen am Wochenende blieb ein ganzes Fraldinha übrig, als Suppenfleisch war es mir zu schade, so dass ich mir was anderes überlegte. Die Form des Fraldinhas schrie ja praktisch es zu füllen. Also rumgoogeln und Rezeptideen suchen.

Was raus kam war dann auch noch alles sehr dem Zufall zu verdanken, ich wollte ja einen Braten machen aber stundenlanger Stromausfall (der dritte in drei Tagen – dank Gewitter, Sturm und Blitzeinschlag) lies mich das verwerfen und als Alternative einen Schmorbraten machen (Gas funktioniert immer!). Best idea ever! Raus kam ein richtig schmackhafter Rinderrollschmorbraten gefüllt mit Mozarella, Paprika, roten Zwiebeln und Speck.

Gefülltes Fraldinha

1 Fraldinha (oder ein Rinderrollbraten)
1 Pckg. geräucherter Speck
1 rote Paprika
1 rote Zwiebel
1 Büffelmozarella
Gyrosgewürz
Salz, Pfeffer

für die Sosse
Rotwein, Wasser und Brühe zusammen ca. 1 Liter
2 EL Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeeren
1 Zwiebel
1 EL Stärke

Fraldinha (ev. noch die Capa einmal durchschneiden, dass es dünner wird) salzen und pfeffern und innen mit Gyrosgewürz würzen. Speck drauflegen, Paprika und Zwiebeln in dünnen Streifen drauf. Mozarella in kleinen Stückchen drauf.

Alles einrollen und mit Bratschnur zum Rollbraten binden.

Bräter richtig heiss werden lassen, Öl rein und den Braten von allen Seiten gut anbraten. Zwiebeln (übrigen Paprika von der Füllung) und Tomatenmark schon mit braten. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Dann mit Wasser und Brühe auffüllen bis ca. ein Drittel Höhe des Fleisches. Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazu und zugedeckt schmoren lassen. Ev. immer mal wieder mit Wasser und Brühe aufgiessen.

Zweieinhalb Stunden schmoren lassen.

Braten rausnehmen, Stärke mit 3 EL Wasser anrühren, Sosse abseihen und mit Stärke verrühren und aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer, ev. Zucker abschmecken.

Dazu Salzkartoffeln.

 

 

Ein Gedanke zu „Gefülltes Fraldinha

  1. Gefüllte Fraldinha hört sich – wie soll ich sagen – etwas komisch an :D

Kommentare sind geschlossen.