Montag, 12.08.2019: Der Grizzly Giant – nur die Nummer 25, aber trotzdem ein hammermässig grosser Riesenmammutbaum!

Die Shuttle Bus Station – Mariposa Welcome Plaza – ist komplett neu und sieht großartig aus. Nach kurzer Toilettenpause erkundigen wir uns bei einer Rangerin über mögliche Wege und deren Schwierigkeitsgrad und wie lange sie dauern.

Die Entscheidung ist schnell getroffen, wir werden den Giant Grizzly Loop gehen, Trolleira dreht am California Tunnel Tree um und läuft denselben Weg zurück, ich gehe den Loop komplett, auch den steilen Teil.

So machen wir es. Hier ist es richtig voll, aber trotzdem gut organisiert und schön. Irgendwie ist mehr los als vor 23 Jahren.
Die Grove Arrival Area, von hier aus gehen die Shuttles wieder zurück und von hier starten die Trails.

Schon wieder ein Fallen Monarch, den hatten wir doch schon im Kings Canyon?

Wieder diese fluffig weiche Rinde der Sequoias!

Leicht verkohlt, aber den Sequoias kann Feuer nicht viel anhaben!

Und hier, der Junggeselle (also, der Sequoia ganz links) und die drei Grazien!

Und hier ist er, der Grizzly Giant! Besser besucht als vor 23 Jahren ist er allemal. Mit 63,7 Metern Höhe und 963 m³ Volumen schafft er es nur noch auf Platz 25 der Die-Grössten-Bäume-der-Welt Hitliste, aber ich mag ihn, den Grizzly!

Noch ein paar Meter und wir sind am California Tunnel Tree! Wir stehen Schlange, um hier ein paar Fotos zu machen. Wenn die Leute dran sind, dann werden nicht ein oder zwei Fotos gemacht, nein, dann werden Minuten lang alle Instaposen geübt. Naja, vielleicht auch kein Insta, es waren eher Familien. Wir machen unsere 2-3 Fotos und düsen weiter.

Nun trennen wir uns, ich laufe den Grizzly Loop weiter und Trolleira dreht wieder um. Ich weiß nicht, ob sich das umdrehen für sie wirklich gelohnt hat, das etwas steilere Stück auf meinem Weg war recht kurz und mein Weg war gefühlt vielleicht 300 Meter länger, also nicht entscheidend viel. Aber viel hat sie nicht verpasst, das erste Teilstück mit dem Grizzly Giant, dem Bachelor & Three Graces bis hin zum Tunnel Log war sowieso das schönere Stück des Trails.

Das sollte nun aber auch genug sein mit Sequoias, jetzt wollen wir ins Yosemite Valley!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.