Dienstag, 13.08.2019: Glacier Point zu Fuss – auf dem 4 Mile Trail (Teil 1)

Der Wecker geht um 5:45 los, theoretisch, denn ich bin bereits wach. Ich ziehe meine Wandersachen an, noch ein warmes Hemd, denn am Morgen ist es ziemlich kalt. Kaffee muss sein, aber Hunger habe ich keinen um diese Uhrzeit, also werfe ich nur schnell die Kaffeemaschine an. Etwas mehr als 30 Minuten später, um 6:20 starte ich von der Lodge auf meine heutige Wanderung, mit 6 Flaschen Wasser und einigen Cliff Bars im Rucksack.

Es ist geplant, auf dem 4-mile-Trail (der jedoch tatsächlich 4,8 Meilen lang ist) hoch zum Glacier Point zu wandern und von dort über den Panorama Trail zurück ins Village. Der mit Trolleira abgesprochene Plan ist, dass ich frühestens um 14 Uhr zurück bin, erwartungsgemäß um 16 Uhr und wenn etwas schief läuft sollte es trotzdem nicht später als 18 Uhr sein. Wie immer bei solchen längeren Touren bin ich etwas angespannt, ich will so schnell wie möglich loskommen.

Am Vortag beim Check-In meinte der Rezeptionist in der Lodge, dass er bei seinen Morgenwanderungen auch öfter mal hier beim Village Bären sieht und ganz wohl ist mir nicht bei dem Gedanken. So laufe ich los, Augen und Ohren offen.

Ich schwenke ein auf den Fahrrad- und Wandertrail, der mich hinter dem Village zum Trailhead bringen soll. Ich sehe einen von Spechten völlig zerlöcherten Baum und gleich hinter dem Village ein Reh mit Kitz. Kein Bär.

Kurz hinter dem Village kommt die Brücke über den Merced River.

Und am Parkplatz gleich danach mehr Rehe, diese sind gar nicht scheu, lassen sich nicht einmal vom Hund anderer Spaziergänger aus der Ruhe bringen.

Ich erreiche die Strasse und den Shuttle Point

Nach etwa einer Meile gehen und 20 Minuten habe ich den Trailhead erreicht, an dem nur zwei Autos stehen.
Und ab nun sollte es richtig los gehen, bislang war es nur ein Spaziergang.

Von hier an geht es steil bergauf. Ich gehe davon aus, dass es inklusive der Strecke von der Lodge bis zum Trailhead etwa 10 km bis zum Glacier Point sein werden.

Blick auf die Yosemite Falls

Und ins Tal

Nach ungefähr 4 km hole ich ein Paar ein, denen wahrscheinlich eines der beiden Autos am Trailhead gehört, nach 5 km mache ich meine erste Pause. Ich ziehe mein Merino-Shirt aus, das bereits gut durchgeschwitzt ist, esse einen Clif Bar und trinke Wasser.

Weiter geht es und nach einem weiteren Kilometer erreiche ich die Abzweigung zum Union Point, von wo aus man den ersten Blick auf den Half Dome erhaschen kann.

Nach 1:50 Minuten erreiche ich den Union Point, 3 Meilen seit dem Trailhead + 1 Meile, die ich von der Lodge zum Trailhead lief.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.