Birnen-Gorgonzola-Risotto

Das Rezept hab ich im Internet bei Susy gefunden und mittlerweile mach ich es eher frei Schnauze. Nur den Reis wieg ich ab, damit ich weiss, wieviel Brühe ich brauche.

Sehr lecker das ganze und eine tolle Beilage zu gebratenem Fleisch.

Für 4 Portionen:

280 g Risotto Reis
1 L Gemüsebrühe
3 EL Öl
60 g Butter
1 grosse Zwiebel, gehackt
1 Glas Martini Bianco Dry (eigentlich Weisswein, aber wegen 1 Glas mach ich keine Flasche auf und der Martini steht im Kühlschrank. Ausserdem finde ich, dass der sich echt gut im Risotto macht)
1 Birne, gewürfelt
250 g Gorgonzola, gewürfelt
80 g Parmesan, gerieben
Salz, Pfeffer

Brühe zum Kochen bringen und köcheln lassen.

Dann in einem Topf mit breitem Boden das Olivenöl mit der Hälfte der Butter erhitzen, die fein gehackte Zwiebel dazugeben dünsten lassen, bis die Zwiebel glasig wird.

Den Risottoreis zugeben, Temperatur höher schalten, gut verrühren, etwas anbraten lassen, dann mit dem Martini oder Wein ablöschen. Alkohol verkochen lassen, mit einer Schöpfkelle kochende Gemüsebrühe zum Reis geben, gut rühren. Temperatur wieder etwas runterschalten, sodass der Reis leise blubbert. Unter wiederholtem Rühren immer wieder Brühe zugeben, sobald der Reis die vorher zugegebene Brühe nahezu aufgesogen hat.

Nach ca. 7 – 8 Min. gibt man die Hälfte der gewürfelten Birnen dazu (wenn sie noch sehr hart ist, ruhig die ganze Birne dazu geben), das Ganze weiterkochen wie bisher (mit Brühe, aufsaugen lassen, etc.).

Nach weiteren 3 min die restlichen Birnen und den gewürfelten Gorgonzola zugeben. Immer gut rühren, noch Brühe zugeben, wenn der Reis zu trocken wird, damit der Gorgonzola darin schmelzen kann. Nach ca. 15 min probieren, ob der Reis durch ist, aber noch Biss hat.

Dieses Risotto soll etwas „suppiger“ sein als gewohnt. Mit Salz und frisch geriebenem Pfeffer abschmecken. Vom Feuer nehmen, die restliche Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren, einige Minuten ruhen lassen (Wichtig! Nur so erhält das Risotto die richtige cremig-feuchte Konsistenz). Sofort heiß servieren.