Moglu und Trolleira (mal wieder) unterwegs – A Big Loop in the Wild West – Einleitung

Prolog und Vorbereitung

Eine ungefähre Idee für diesen Urlaub im Sommer 2019 hatten wir seit langem im Kopf.  Wir wollten die Big Trees im Sequoia wieder sehen. Vor mehr als 20 Jahren waren wir das erste und einzige Mal im Sequoia NP, es war im November und bei strömendem Regen. Dort wollten wir wieder hin – diesmal am besten ohne Regen – und ein Besuch im Sequoia lässt sich auch gut mit dem Yosemite NP verbinden und dem Tioga Pass, der natürlich damals im November gesperrt war.

Ein weiterer Pflichtstopp war im Yellowstone NP gesetzt, wo wir im Jahr 2012 waren. Auch dort sollte uns die 2019er Reise wieder hinführen. Es muste kein langer Aufenthalt im Yellowstone werden, aber noch einmal die Geysire sehen und natürlich am Old Faithful übernachten.

Geplant war also ein Urlaub, in dem wir Bekanntes wieder besuchen wollten und Neues zum ersten Mal sehen wollten.

Da wir, wenn möglich in den Parks übernachten wollten, musste die Planung früh erstellt werden. Wir wir wissen, kann man die meisten NP-Lodges ein Jahr vor Reisedatum buchen und zumindest die in den bekannten Nationalparks sind auch oft kurz darauf bereits ausgebucht.

Im August 2018 stand dann auch der erste große Rahmenplan, wir wollten von Los Angeles über Sequoia und Kings Canyon NP, Yosemite NP, weiter zum Crater Lake und von dort nach Osten zum Yellowstone NP. Von dort sollte es weiter nach Norden gehen, über den Glacier NP weiter bis Seattle. Von Seattle aus war dann der Rückflug nach Sao Paulo geplant.

Das Ganze in drei Wochen. Es war klar, dass das viel Zeit im Auto bedeuten wird. Aber da Trolleira lange Wanderungen sowieso nicht durchführen konnte blieb uns ja auch viel Zeit für Autotourismus. Und so buchten wir die Unterkünfte in den Lodges im August 2018, ein Jahr vor dem geplanten Reisetermin.

Zwischen der Reservierung und unserem Reisebeginn passierte noch jede Menge. Ich hatte überraschend die Gelegenheit für meinen ersten USA Solotrip im Dezember und schob diese Spontanreise ein. Kurz darauf im März der zweite Solotrip. Die Detailplanung unserer großen Sommerreise geriet dabei etwas in Stocken und nach den beiden Soloreisen fehlte mir auch etwas die Lust, für eine weitere Reise jedes Detail zu planen.

Etwa drei Monate vor dem geplanten Flugtermin wollten wir nun definitiv die Flüge buchen. Wegen verschiedener Unsicherheiten im Büro war es nicht früher möglich. Es gab einen Direktflug nach Los Angeles von Sao Paulo aus aber die Rückflüge von Seattle waren von der Verbindung nicht optimal und dazu auch extrem teuer. Der Flug nach LA und zurück von Seattle würde fast 2000 € pro Person kosten, der Flug direkt nach LA und zurück von LA nur knapp 1000 Euro. Schweren Herzens planten wir um, Glacier NP musste gestrichen werden, dafür hatten wir Zeit für LA.

Am 10. Juni, zwei Monate vor Reisebeginn buchten wir die Flüge nach und von LA und machten uns daran, die zwischen den NP Lodges fehlenden Übernachtungen fest zu buchen. Durch die mehr oder weniger spontane Umplanung des Reisewegs konnte auch noch der Joshua Tree NP mit in die Planung einfließen und wir entdeckten einen kleinen, aber feinen und ziemlich neuen NP in Nevada.

Wir werden viel fahren in diesem Urlaub, 3.400 Meilen sind nur die Entfernungen zwischen den geplanten Hotels, dazu kommen noch die Umwege, die Nationalparktouren und andere Fahrten. Dementsprechend wird es viele Bilder aus dem fahrenden Auto geben und vielleicht weniger Wanderungen als normal. Wenn euch das alles noch nicht abgeschreckt hat, können wir ja loslegen!

Einsteigen zum „Big Loop in the Wild West!“

scrapimpulse – Scrapbooking, Reisen, Lifestyle

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1. Genau heute fürchte ich, fällt mir nicht wirklich viel zum Freitags-Füller ein….

2. Hier fängt ja grad der Frühling an, also nix mit Herbst und kühl kann man das hier auch nicht nennen, täglich über 30 Grad, das ist auch für Brasilien zu heiss…an kühlen Herbstabenden.

3. Ich möchte mir gerne einen neuen Verstärker (ach hab ich ja schon :o) kaufen.

4. Das Leben mit Smartphones heutzutage im Vergleich zum Leben davor ist sehr bequem .

5. Eltern habens auch nicht immer leicht….

6. Das Wetter grad in Brasilien ist weit entfernt von total witzig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Pizza essen mit Freunden, morgen habe ich geplant, vielleicht mal wieder zu Grillen und Sonntag möchte ich ev. Grillen, falls wir das morgen nicht schaffen!

Quelle: scrapimpulse – Scrapbooking, Reisen, Lifestyle

Freitags-Füller

Endlich wieder seit Wochen der Freitags-Füller!!! Jaaaa, wir waren lange unterwegs, aber wir hatten auch eine tolle Zeit. Bald folgen Bilder, wo wir waren!

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1. In einigen Wochen sind nicht wir unterwegs, sondern bekommen wir Besuch, da freuen wir uns schon drauf!.

2. Dass hier wieder Winter ist (es ist sowas von kalt hier) statt der Sommer und seine fast 40 Grad im Urlaub, hab ich noch nicht so erfasst.

3. Ich möchte mal wissen wie es sich anfühlt, wenn man Fallschirm springt.

4. Neben rotem Früchtetee ist Oolong mein Lieblingstee

5. Wenn ich nach rechts schaue sehe ich normalerweise meinen Göttergatten hinter seinem Computer sitzen.

6. Geniess den Tag, wo immer du bist.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf oh, da haben wir uns noch gar keine Gedanken gemacht, was wir machen wollen, vermutlich Sofa nach soooviel unterwegs sein, morgen habe ich geplant, vielleicht mal wieder ein richtig gutes Stück Fleisch auf den Grill zu werfen und Sonntag möchte ich Urlaubsfotos sichten!

Quelle: scrapimpulse – Scrapbooking, Reisen, Lifestyle