Moglu geht zur Jabuticaba Ernte

Heute stelle ich Euch einmal ein Frucht vor, die man ausserhalb Brasiliens eher weniger kennt. Die Jabuticaba.

Das Besondere an der Jabuticaba ist, dass sie nicht an Zweigen wächst, wie unser Obst das ja normalweise tut, sondern direkt am Stamm des Baumes.

Ich finde, die Jabuticaba schmeckt wie eine schwarze Johannisbeere, also Cassis, aber da gehen die Meinungen etwas auseinander. Es ist halt eine eigenständige Frucht. Die Jabuticaba hat eine dicke Schale und einen Kern. Wenn man die Jabuticaba isst, dann saugt man das Fruchtfleisch heraus und entsorgt den Rest, also normalerweise, direkt am Baum, spuckt man den Rest, also Kern und Schale, wieder aus.

Und so sieht sie aus, die dunkelroten, fast schwarzen Früchte, sind reif:

DSC01788

DSC01789

DSC01791

DSC01792

So, das war’s mit der Botanik für heute!